Agiles Lernen – Einsatz und Wirkung von neuen Lernformaten

In einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt ist es wichtig, nachhaltige Lern- und Erfahrungsprozesse zu gestalten, die sich nicht nur auf Fachkompetenz und Methodenwissen beschränken. Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag "Agiles Lernen", was wir Neudenker unter agilem Lernen verstehen, warum Lernen eine wichtige Schlüsselkompetenz ist und welche Prinzipien in agilen Lernprozessen eine zentrale Rolle spielen.
agiles_lernen_1

Agiles Lernen für eine Arbeitswelt der stetigen Veränderung

Herr Müller ist frustriert, zum x-ten Mal wird er von der Personalentwicklung als “alter Hase” zu einem Führungstraining eingeladen. “Wie oft denn noch?”, fragt er sich. Sofort läuft vor seinem geistigen Auge ein Film ab – langatmige Theorieinputs, Gruppen- arbeiten, angeleitete Selbstreflexionen und endlose Diskussionen im Plenum. Was bleibt? Bestenfalls ein Haufen guter Vorsätze, die im hektischen Arbeitsalltag schnell vergessen werden. Von agil kann hier nicht die Rede sein. Sehr häufig werden wir als Trainer mit der Haltung “Das bringt doch alles nichts mehr!” konfrontiert. 

In Ansätzen stimmen wir Ihnen zu. Auch wir kennen viele Führungskräfte, die etliche Führungsseminare besucht und eine Menge Handwerkszeug gelernt haben. Dennoch entstehen bei der Umsetzung sehr oft Probleme. Jedoch liegen diese Probleme dann meist ganz woanders. Es geht nicht darum, WAS man tut, sondern WIE man es tut. Hier spielt die innere Haltung, neudeutsch das Mindset, eine ganz entscheidene Rolle. 

Agiles Lernen braucht eine Lern- und Veränderungsbereitschaft!

Immer wieder stolpern wir über das Buzzword “agil” und jetzt auch noch in Kombination mit Lernen: Agiles Lernen! Viele Menschen erkennen bereits, dass eine Lern- und Veränderungs- bereitschaft in Zeiten des stetigen Wandels das A und O sind. Wir sind überzeugt davon, dass lebenslanges Lernen und persönliche Weiterentwicklung heute zentrale Erfolgsfaktoren sind, wenn es um die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen geht. Neue Methoden und Trainingsformate sind ein Teil des Ganzen. Es sollte sich zunächst die Einstellung bzw. die Haltung zum Thema Lernen in Unternehmen grundlegend verändern. 

Viele Führungskräfte sind der Meinung, dass Lernen weder Zeit noch Raum einnehmen darf. Aus unserer Sicht ist hier ein Umdenken gefragt: “Arbeit ist Lernen und Lernen ist Arbeit”. Ein wechselseitiger Prozess, den wir nicht trennen können. Die Übergänge sind fließend und verändern auch die Rollen von Mitarbeitern und Führungskräfte, ebenso wie von Personalentwicklern und Trainern. 

Lernen in der täglichen Arbeit, maßgeschneiderte Angebote sowie selbstgesteuertes Lernen sind wesentliche Trends, die den Lernprozess selbst immer agiler gestalten. Und es ist wissenschaftlich belegt, dass Lernen viel nachhaltiger ist, wenn Menschen miteinander agieren und Emotionen eine Rolle spielen. 

agiles_lernen_2

Agiles Lernen, Führen und Handeln

Geht es um agiles Lernen sprechen wir von einer Doppeldeutigkeit. Auf der einen Seite geht es um dynamische, maßgeschneiderte Lernprozesse, die durch konkrete Bedarfe entstehen. Auf der anderen Seite ist agiles Arbeiten bzw. Lernen und Handeln gefragt, also die Implementierung neuer Arbeitsweisen und Denkmuster, um mehr Selbstorganisation zu leben. Wie können wir beiden Seiten gerecht werden? 

Ein agileres Führen und Handeln kann man nicht aus Büchern lernen. Hier ist emotionales Lernen und ein menschliches Miteinander gefragt. Beim Führen geht es häufig nicht darum, was man tut, sondern, wie man es tut. Als Führungskraft brauchen Sie viel Fingerspitzengefühl, um situativ zu handeln und Authentizität auszustrahlen. Diese Führungskompetenz können Sie nicht in Webinaren, in Youtube-Videos oder reinen Seminaren zur Wissensvermittlung aufbauen! 

Veränderung lässt sich nicht anordnen, sondern muss erlebbar und begreifbar gemacht werden. Wir legen im Training oder im Workshop großen Wert darauf, die Teilnehmer vor oder nach kurzen Theorieinputs immer wieder ins Erleben zu bringen. 

Agile Lernformate – Ausprobieren statt schulen

Wenn es z.B. um Führungskräfteentwicklung, Selbstorganisation und oder agiles Handwerkszeug geht, setzen wir auf innovative Lernkonzepte, die zum Handeln und Reflektieren einladen. Deshalb brauchen die Teilnehmer zunächst einen geschützten Raum, der es ihnen erlaubt, vertrauensvoll zu lernen. Dann gilt es ein Ziel zu definieren, das erreicht werden soll. Wenn wir einen agilen Lernkreislauf beschreiten, ergeben sich folgende Schritte, um sich in Richtung Ziel zu bewegen 

  • Planen Sie den ersten Schritt! 
  • Komme Sie schnell ins Handeln und setze Sie den ersten Schritt um!
  • Auf eine Aktion erfolgt in der Regel eine Reaktion, eine Rückmeldung.
  • Überprüfen und reflektieren Sie das Ergebnis und die Wirkung auf andere!
  • Handeln Sie auf der Grundlage zwischen Ziel und Ergebnis!
  • Planen Sie dann den nächsten Schritt, sofern Sie das Ziel noch nicht erreicht haben!

Kommt Ihnen dieses Vorgehen bereits vertraut vor? Analog zu Scrum und anderen agilen Frameworks setzen wir beim agilen Lernen auf ein Vorgehen in kleinen Schritten, dass immer wieder Teilergebnisse liefert, die ggf. noch zu korrigieren bzw. zu verändern sind, bis Sie das Ziel erreicht haben.

agiles_lernen_3

Agile Lernprinzipien – Unser Resümee

Erinnern Sie sich noch an die Werte des agilen Manifest? Diese Werte, ursprünglich aus der IT stammend, sind durchaus übertragbar auf die Herausforderung der modernen zeitgemäßen Personalentwicklung.  

Individuelle Lernbedarfe und die
Kommunikation mit Menschen
sind wichtiger
als ausgereifte Prozesse
und Methoden der
Personalentwicklung 
Intensive neue Lernmomente,
-erfahrungen und -erkenntnisse
sind wichtiger
als bestandene Prüfungen
und Zertifikate
Die Begleitung des individuellen
Lernprozesses ist wichtiger
als der Einsatz bekannter
Modelle und Formate
Das Reagieren auf Veränderungen
Lernprozess ist wichtiger
als die Abarbeitung eines
Trainings- oder Moderationsablaufs

Obwohl wir die Werte auf der rechten Seite als Experten für Personalentwicklung für wichtig und relevant erachten, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein. Diese Werte-Entwicklung zeigt, dass es an der Zeit ist, Personalentwicklung neu zu denken! 

Wir unterstützen Sie gerne in diesem Prozess und stellen Ihnen im nächsten Beitrag unser innovatives agiles Praxistraining “Change your Mind – Die Veränderung beginnt bei Dir selbst” vor. 

Haben Sie den Einstieg ins Thema verpasst? Hier geht’s zum Artikel “Agiles Mindset”.

 

Sabine Schewe

Sabine Schewe

Sabine Schewe ist Neudenkerin und Expertin für Lernen und Entwicklung. Ihre 360-Grad-Perspektive als Trainerin, Personalentwicklerin und Führungskraft sorgt in der Beratung für pragmatische Lösungsansätze und Nachhaltigkeit. In Ihren Blogbeiträgen geht sie auf aktuelle Themen und Trends wie Persönlichkeitsentwicklung, Digitalisierung und agiles Arbeiten ein.

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sabine Schewe

Sabine Schewe ist Neudenkerin und Expertin für Lernen und Entwicklung. Ihre 360-Grad-Perspektive als Trainerin, Personalentwicklerin und Führungskraft sorgt in der Beratung für pragmatische Lösungsansätze und Nachhaltigkeit. In Ihren Blogbeiträgen geht sie auf aktuelle Themen und Trends wie Persönlichkeitsentwicklung, Digitalisierung und agiles Arbeiten ein.

Themenübersicht

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Aktuelle Beiträge

Aus unserem Blogarchiv:

Ja, ich bin an einer kostenlosen Erstberatung interessiert!

Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Jetzt unser Whitepaper "Die Zukunft der Arbeit" herunterladen!

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und als Dankeschön erhalten Sie kostenlos und unverbindlich unser aktuelles Whitepaper „Die Zukunft der Arbeit“ zum Download.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Werden sie Neudenker mit unserem Newsletter!

Jetzt zum Newsletter eintragen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.