Mitarbeitermotivation steigern

Was jeder weiß: Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. Und in Zeiten, in denen viel über Fachkräftemangel und Mitarbeiterbindung gesprochen wird, kommt auch das Thema Mitarbeitermotivation immer wieder auf den Tisch.
Mitarbeitermotivation steigern

Die Neudenkerei schaut hin und bringt Sie auf den aktuellen Stand zum Thema Mitarbeitermotivation. Erfahren Sie, was Unternehmen aktuell tun, um ihre Mitarbeiter zu motivieren. Und ob dies auch die richtigen Maßnahmen sind, die sich die Mitarbeiter wünschen. Darüber hinaus verraten wir Ihnen, welche Rückschlüsse Sie für Ihr Unternehmen ziehen können und was mittelständische Unternehmen ganz konkret tun können, um ihren Mitarbeitern ein motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Was tun Unternehmen aktuell, um die Mitarbeitermotivation zu steigern?

Die DVS (Deutsche Verkaufsleiter-Schule) hat eine Online-Umfrage zum Thema “Motivation im Vertrieb” durchgeführt. Fast Zweidrittel der befragten Personen gaben an, dass ihr Arbeitgeber erfolgsabhängige Prämien anbietet. Hierzu zählt jede freiwillige oder vertraglich geregelte Zahlung, die über das Grundgehalt hinaus geleistet wird und an die Einzelleistung des Arbeitnehmers oder die Gesamtleistung der Abteilung oder des Unternehmens gebunden ist. Die Ausschüttung erfolgt meist quartalsweise oder jährlich.Was ganz einfach klingt, kann in der Praxis recht kompliziert sein, denn: gelten im Unternehmen beispielsweise Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen oder ist eine betriebliche Übung zu erkennen oder greift das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) kann sich die Anspruchsgrundlage verändern.

Bildungsangebote zur persönlichen Weiterentwicklung wurden mit 42% am zweithäufigsten genannt. Was nach uneingeschränkter Wahlmöglichkeit klingt, meint in der Praxis zumeist eine Qualifikation mit beruflichem Nutzen. Wer sich also schon drauf gefreut hat, dass der Chef die Kitesurfschule in Brasilien oder den Fotografiekurs in der Abendschule zahlen wird, wird vermutlich enttäuscht. Die Kunst ist es, für alle Beteiligten eine Form des Gewinns in Aussicht zu stellen. Wer Arbeit und Vergnügen geschickt kombinieren kann, bekommt so die Fortbildung, die er sowieso besuchen wollte, vom Arbeitgeber bezahlt.

Darüber hinaus nutzen Arbeitgeber die Aussicht auf Führungsverantwortung und andere Karriereoptionen. Fast 37% der Befragten nannten diesen Leistungsanreiz bei der Frage nach den tatsächlich eingesetzten Maßnahmen in ihrem Unternehmen. Wenn mit der Aussicht kein konkreter Maßnahmenplan verbunden ist, kann dieser Anreiz bei nicht zeitgerechter Umsetzung wie ein leeres Versprechen wirken. Anders sieht es aus, wenn die zukünftige, berufliche Veränderung schriftlich festgehalten und mittels zu erfüllendem Kriterienkatalog für beide Seiten klar definiert und zeitnah umgesetzt wird.

Unternehmen stellen Beförderungen in Aussicht und loben individuelle Leistungen

Nahezu genauso häufig (fast 35%) setzen Arbeitgeber laut Umfrageergebnis die mündliche oder schriftliche Anerkennung von persönlichen Leistungen durch den Vorgesetzten ein. Diese Würdigung war in den vergangenen Jahrzehnten ein bewährtes Mittel, um die Leistungsbereitschaft zu erhöhen. Die Generation X war die Erste, die sich nicht mehr ausschließlich durch Auszeichnungen wie “Mitarbeiter des Monats” beeindrucken ließ. Und spätestens jetzt zeigen die jungen Arbeitnehmer der Generation Y, dass an dieser Stelle neu gedacht werden muss.

Etwas mehr als 23% der Befragten berichteten, dass flexiblere Arbeitszeitmodelle als Anreizinstrument eingesetzt werden. Diese Zahl ist unserer Meinung besonders erwähnenswert, da die jungen Arbeitnehmer genau diesen Anreiz als besonders attraktiv einschätzen. Dazu später mehr…

Darüber hinaus wurden noch die Aussicht auf höheres Gehalt (21%), andere materielle Zuwendungen (20%) oder die Möglichkeit ein Sabbatical zu nehmen (2%) als mögliche Maßnahmen des Arbeitgebers genannt.

Unser Fazit

Die meisten Unternehmen setzen noch auf finanzielle Gratifikationen in Form von Prämien und Boni sowie die Bezahlung von Weiterbildungsmaßnahmen. Nur circa ein Drittel der Unternehmen stellen Führungsverantwortung in Aussicht oder versuchen ihre Mitarbeiter durch persönliche Anerkennung zu motivieren. Und absolut bemerkenswert: 15% der Arbeitgeber bieten laut Aussage ihrer Mitarbeiter gar keine persönlichen Leistungsanreize an.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie im zweiten Teil der Reihe Mitarbeitermotivation, welche Anreizsysteme sich die Mitarbeiter von Ihrem Unternehmen wünschen.

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sabine Schewe

Sabine Schewe ist Neudenkerin und Expertin für Lernen und Entwicklung. Ihre 360-Grad-Perspektive als Trainerin, Personalentwicklerin und Führungskraft sorgt in der Beratung für pragmatische Lösungsansätze und Nachhaltigkeit. In Ihren Blogbeiträgen geht sie auf aktuelle Themen und Trends wie Persönlichkeitsentwicklung, Digitalisierung und agiles Arbeiten ein.

Themenübersicht

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Aktuelle Beiträge

Aus unserem Blogarchiv:

Jetzt unser Whitepaper "Die Zukunft der Arbeit" herunterladen!

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und als Dankeschön erhalten Sie kostenlos und unverbindlich unser aktuelles Whitepaper „Die Zukunft der Arbeit“ zum Download.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.